Unsere Asylwerber*Innen kochten für uns.
Sie entführten uns mit Gerichten Speisen in Ihre Heimat.






Der Schwimmkurs unter der Leitung von Werner Lesky - geprüfter Schwimmlehrer -
war für alle vierzehn Teilnehmern sehr informativ und spannend.

Die Teilnehmer sind so begeistert das gleich weitere Kurse vereinbart wurde.






Bei schönem Wetter wurde am Freitag, den 16.9.2016
das 1 Damenfahrrad-Training für Anfängerinnen abgehalten.

Trotz einiger anfänglichen Schwierigkeiten wurde niemand müde es immer wieder zu versuchen.

Es wurde sogar bei einigen Rad-Kollisionen trotzdem gelacht und munter weitergefahren.

Es war für ALLE ein gelungener fröhlicher Nachmittag.






Zweites Nähtreffen im Hause "ResiTant" am 12.9.2016.
Für Allaa und Baraah wurden Vorhänge für ihre erste eigene Wohnung in Stainz genäht.

Einkaufstaschen aus alten Jeans wurden angefertigt und mit einem Muster bestickt.

Von den Asylwerberinnenn und Kinder wurden die Stoffe bestickt, aber auch die Männer sahen nicht tatenlos zu - sie haben genäht und gebügelt. Für jeden gab es etwas zu tun.

Das nächste Nähtreffen ist am 23. September 2016 geplant.






Wir haben gemeinsam mit unseren Asylwerber*Innen einen Nachmittag genäht.

Es wurden Einkaufstaschen und ein Polterbezug für das glückliche Kind am Bild genäht.

Es waren alle voll bei der Sache und begeistert, deshalb planen wir gerade weitere Nähnachmittage.


Wir haben in der Unterkunft unsere Asylwerber*innen eine Sandkiste aufgebaut.

Die Kinder buddeln, baggern und bauen schon fleißig Burgen, Tunnel, Häuser, Autos und noch Vieles mehr.

Die strahlenden Kinder bedanken sich bei Allen die mitgeholfen haben.

 



Gemeinsam mit den Asylwerber*innen in Stainz haben wir in deren Unterkunft gekocht.

Alle hatten viel Spass, es wurde gelacht und so manches hinterfragt -
zum Beispiel wofür Mixer benötigt werden und so manche andere Gerätschaften die wir in unserer Küche verwenden.

Zum Abschluss wurden die gekochten Speisen wie, gefüllte Zucchini, Reis, gedünsteter Mangold mit Kartoffeln, Backgemüse und ein Zucchinikuchen verspeist - es hat ALLEN sehr gut gemundet,

Im September wollen wir wieder ein gemeinsames Kochen/Essen abhalten,
Dieses Mal werden die Asylwerber*innen Speisen aus ihrem Heimatland für uns kochen.

Es war ein sehr gelungener Anfang - "Gemeinsam Kochen" -



Wir haben gemeinsam eine Salat- und Kräuterecke im Zuhause unserer Asylwerber*innen angelegt.

Viele Hände haben mitgeholfen, damit all das so schnell fertig wurde, dass es jetzt, nur zwei Wochen nach Beginn des Unternehmens, fertig geworden ist. .

Besonders bedanken möchten wir uns bei:
  • Allen voran Ingeborg Stelzer, die alles koordiniert und das meiste auch besorgt hat
  • Helmut Hafner, der Töpfe, Maurerwannen, Erde und Kompost gebracht hat
  • Uschi Scherübl, die Bretter und Rankhilfen brachte
  • Firma Höller, die viele Pflanzen spendierte
  • Umrandung und Schneckenzaun kamen von Fa. Göritzer aus Stainz
Alle Asylwerber*innen, vor allem die jungen Männer, packten kräftig an und arbeiteten trotz Hitze voll Begeisterung, damit alles so schnell als möglich fertig wurde.

Als Höhepunkt kam noch Lydia, Ingeborgs Schwester, und spendierte das Planschbecken für die Kinder, das sofort aufgeblasen, mit Wasser befüllt und unter großem Jubel von den Kindern „eingeweiht“ wurde.

Alle waren sehr glücklich und voller Begeisterung - man sieht es auf den Fotos - es machte ihnen viel Spaß.

Wie schön, dass wir Menschen, die so unvorstellbar Schweres durchgemacht haben, solch einen Freudenausgleich gewähren konnten!