Danke an alle die teilgenommen uns sich eingebracht haben - vor allem unsere Präsidentin

 

 



 

some pics


 

Wieder waren unsere Näherinnen und Näher wahnsinnig fleißig.... 

 

" ...Hallo meine lieben Freunde, diesen Samstag und Sonntag ab 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr findet wieder die VA-Kleinkunsthandwerk am Hauptplatz in Stainz statt - bei der unser Verein "Gemeinsam in Stainz" wieder SELBSTGENÄHTES/STOFF/EINKAUFTASCHEN, Schürzen, originelle Tischsets aus Jeans zum Kauf anbieten. Der Reinerlös wird für  div.Anschaffungen unserer Asylwerber/innen verwendet. Freuen uns auf Euer KOMMEN👍🤗Herzlichst Ingeborg ... "

 

 

Danke an alle die mitgeholfen haben - vor allem an Ingeborg

 

 



 

 

Auch heuer waren unsere Näherinnen und Näher wieder unglaublich fleißig!

Vielen vielen Dank liebe Ingeborg - aber auch allen anderen, die fleißig mitgearbeitet haben!

 


Auch heuter wurde wieder Glühwein verkauft... für den guten Zweck versteht sich...

 

Danke an alle die mitgeholfen haben!

 

 


Am Donnerstag den 20. Dezember 2018 wurde mit den Asylwerber/Innen und den Ehrenamtlichen,
das Weihnachtsfest im kath. Pfarrhaeim in Stainz gefeiert.

Wir konnten den Kindern Geschenke überreichen.
Wielen Dank an ADRA, die uns die Geschenke für die Kids zur Verfügung gestellt haben...


 

Wieder waren unsere Näherinnen und Näher wahnsinnig fleisig.... 

 

Danke an alle die mitgeholfen haben - vor allem an Ingeborg

 

 


Auch diesmal konnte unser Verein eine tolle Veranstaltung organisieren.

Berichtet wurde über die bewegende Geschichte zweier afgh. Schwestern, die es trotz aller Widerstände schaffen, in den Wirren eines strukturlosen, von Bürgerkrieg, Willkür, Männern und Religion geprägten Landes, „Ihren“ Weg zu gehen.

Buchtipp: Latifa Nabizada „Greif nah den Sternen, Schwester!“

 

Frauen haben in Afghanistan möglichst unsichtbar zu sein – das hindert Latifa Nabizada nicht, sich ihren Traum zu erfüllen: Sie wird Pilotin. Doch ihr Land ist unrettbar zerrissen, sie gerät zwischen die Fronten und ins Visier der Taliban. Denen ist sie ein Dorn im Auge – erst recht, als sie die eigene Tochter kurzerhand mitnimmt in den Hubschrauber und ihr aus der Luft das Land zeigt, das sie liebt, und die Menschen, für deren Zukunft sie täglich kämpft.

https://www.amazon.de/Greif-nach-den-Sternen-Schwester-ebook/dp/B00JY7KER4

 

Afghanische Pilotin zu Gast in Stainz

Latifa Nabizada war Afghanistans erste Pilotin, mittlerweile musste auch sie aus ihrem Heimatland fliehen und wohnt jetzt in Wien. Über ihr bewegtes Leben schrieb sie ein Buch mit dem Titel „Greif nach den Sternen, Schwester!“. Dieses Buch stellte sie am 10.November im Stainzer Dachbodentheater vor.

Organisiert wurde die Lesung mit Latifa Nabizada von Irmgard Kratochwill vom Stainzer Verein „Gemeinsam in Stainz“ und Barbara Plavcak vom interkulturellen Beratungs- und Therapiezentrum ZEBRA. Zusammen begleiten die beiden schon seit zwei Jahren eine Frauengruppe in Stainz, in der einheimische und geflüchtete Frauen miteinander ins Gespräch kommen. Die Rolle von Frauen in Afghanistan war oft ein Thema in dieser Runde und führte zu der Idee, die Autorin und Pilotin Latifa Nabizada einzuladen: Ihr war es in Afghanistan, einem Land, in dem Frauenrechte immer wieder verletzt werden, gelungen, sich den Traum vom Fliegen zu erfüllen. Mittlerweile hat sie in Österreich Asyl bekommen, wohin sie nach mehreren Anschlägen auf ihr Leben geflüchtet ist.

Die Veranstaltung im Dachbodentheater war sehr gut besucht; zwei Momente machten die Lesung zu einem ganz besonderen Ereignis: Einer der afghanischen Asylwerber, die in Stainz wohnen, sang ein Lied für Latifa Nabizada, die er aus seiner Studienzeit kannte. Und Gabriele Metz, die Präsidentin des Vereins der Österreichischen Pilotinnen, die zu der Lesung gekommen war, lud Latifa Nabizada zum einem Fest des Vereins am 8.März anlässlich des Weltfrauentages ein, bei dem sie zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt werden soll. Außerdem möchten die österreichischen Pilotinnen  der afghanischen Pilotin einen Traum erfüllen, nämlich den, auch in Österreich wieder fliegen zu können.

 

Gesponsert und damit möglich gemacht wurde der Abend von den Stainzer Firmen Hubmann und TB-Meschnark und dem Verein Stainzeit.

 

Danke an alle die mitgeholfen haben - vor allem an Latifa, Irmgard und Bärbl

 


 

Am 23.10.2018 stand die JHV 2018 mit Neuwahlen an.

Es gibt einen schönen Bericht, und einen neuen Vorstand:

Obmann:                    Georg Koidl

Obmann Stv.:             Elizabeth Koidl

Kassier:                     Georg Lamprecht

Schriftführerin:           Irmgard Kratochwill

Schriftführerin Stv.:    Maria Redhead

 





Auch heuer wars wieder lustig... 

Danke an alle die mitgeholfen haben!

 



 

 

Auch heuer waren unsere Näherinnen und Näher wieder unglaublich fleißig! Viel unbezahlte Freizeit wurde aufgewendet - doch er Erfolg kann sich sehen lassen:

Über €700 wurden durch den Verkauf unserer Taschen eingenommen!

Vielen vielen Dank liebe Ingeborg - aber auch allen anderen, die fleißig mitgearbeitet haben!